Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 878 mal aufgerufen
Umfrage: Hörendes Gebet.
Bisher wurden 5 Stimmen zur Umfrage "Hörendes Gebet." abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Stehe dem neutral gegenüber 0
0%
2. Finde ich gut und sehe es als weitere Möglichkeit, den Glauben zu leben. 2
40%
3. Lehne ich ab 2
40%
4. Geht für mich schon zu sehr in Richtung Esoterik 1
20%
Die Umfrage ist beendet.
1 Mitglied hat an der Abstimmung teilgenommen.
 Diskussionen, Umfragen
Hans-Otto Offline




Beiträge: 206
Punkte: 422

27.01.2016 11:05
Hörendes Gebet. antworten

Immer öfters entstehen Diskussionen um das "hörende Gebet". Die Ansichten darüber gehen sehr weit auseinander.
Hier eine Kurzbeschreibung dazu:

Was versteht man nun unter „Hörendem oder Prophetischem Gebet“? In ideaSpektrum ist zu lesen: „Unter dem Titel ‚Hörendes Gebet’ breitet sich vor allem im charismatischen Bereich eine neue Form des Gebets aus. Dabei sitzen vier oder fünf Beter mit einem Gast zusammen, dessen Situation ihnen unbekannt ist. Nach einer Zeit der Stille teilen die Beter dem Gast mit, was für Eindrücke sie für ihn erhalten haben.“52 Man meint, Gott gibt besonders „begnadeten“ Werkzeugen Bilder und Gedanken, die dem Ratsuchenden seelsorgerlich weiterhelfen. Nicht durch Gottes Wort primär, soll also weitergeführt und geholfen werden, sondern durch ein „direktes“ Reden Gottes.

Es wird behauptet, Gott rede natürlich durch die Bibel, doch Gott ist noch viel kreativer. So erklären zwei „Prophetinnen“ einer Anskar-Gemeinde, wie der Herr angeblich durch Bilder, Stimmen, innere Filme, Eindrücke, Farben usw. rede. Einige empfangen beim Duschen besondere Botschaften.

Auch sollen nur positive Botschaften, die dem Gast im Leben weiterhelfen, übermittelt werden. Negative Botschaften sollen zurückgehalten oder in positive visualisiert werden. Denn negative Bilder und Botschaften stammten in der Regel nicht von Gott.


Ich würde das gerne hier in diesem Forum ebenfalls diskutieren und habe auch eine eigene Meinung dazu, mit der ich mich aber vorerst zurückhalte, um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, dass ich als Admin hier eine bestimmte Richtung vorgeben wolle.

Ebenfalls findet Ihr hier auch eine Umfrage dazu. Anonymität ist zugesichert.

Euer Hans-Otto

Credo, ut intelligam

(Ich glaube, um zu verstehen)

Silvia Seez ( Gast )
Beiträge:

28.01.2016 17:11
#2 RE: Hörendes Gebet. antworten

Hier meine Erfahrungen mit einer mir sehr gut bekannten Frau, die von Gott schon oefter Dinge gesagt bekommen hat, die sie dann weitergeben sollte. Einmal hat sie, das was Gott ihr aufs Herz gelegt hat nicht weitergegeben, weil sie dachte, sie solle sich nicht in das Leben ihres Schwiegersohnes einmischen. Seit ihr Schwiegersohn mit Gleitschirm abgestürzt ist, weil sie ihm diese Warnung nicht zukommen ließ, wird sie nie mehr ein Reden Gottes überhören oder nicht weitergeben, selbst wenn sie sich dadurch zum "Narren" machen würde. Diese gute Freundin, mit der ich selbst schon viele Wunder erlebt habe, ist für mich eine sehr vertrauensvolle und Gott hingegeben Person.
Auch ich selbst hatte schon mehrmals Eindrücke von Gott und wenn ich folgsam war, hat Gott durch diese Botschaften Menschen erreicht. Hörendes Gebet ist nichts besonderes, nicht an irgendwelche Formen gebunden, Gott redet wann er will und wie er will und wir sollten uns freuen, wenn er es tut und es nicht in Frage stellen. Außerdem ist es ja auch zutiefst biblisch

Silvia Seez ( Gast )
Beiträge:

28.01.2016 17:27
#3 RE: Hörendes Gebet. antworten

Ups, da hab ich den ersten Beitrag schon gesendet, ohne fertig zu sein.

Römer 12,6 spricht deutlich davon oder 1.Kor.12,27-29.
Ich will aber noch sagen, dass es durchaus auch Christen gibt, die Menschen versuchen durch angebliche Anweisungen von Gott zu manipulieren und dadurch Macht auf sie auszuüben, deshalb prüfet alles und behaltet das Gute. Worte von Gott werden sich beim Empfänger immer bestätigen, niemand sollte blind auf Worte von Menschen vertrauen, ohne Gott ernsthaft zu fragen, ob er geredet hat. (Auch das ist leider eine Erfahrung, die ich in meinem Leben als Christ gemacht habe, und die schwere Schäden in meinem Umfeld verursacht hat)

Hans-Otto Offline




Beiträge: 206
Punkte: 422

29.01.2016 04:13
#4 RE: Hörendes Gebet. antworten

Zitat Silvia: " ...Gott redet wann er will und wie er will und wir sollten uns freuen, wenn er es tut und es nicht in Frage stellen. Außerdem ist es ja auch zutiefst biblisch".

Da tendiere ich auch eher in die Richtung wie Silvia es ausdrückt.

Beim "hörenden Gebet" sollen mir ja anscheinend auch Bilder gezeigt werden. Kann ich da immer sicher sein, die richtige Auslegung dazu zu finden?

"Bilder" - wie weit bin ich da noch vom Kartenlegen entfernt? Also mir ist ehrlich gesagt die ganze Angelegenheit etwas suspekt, es riecht mir doch zu sehr nach Esoterik.

Credo, ut intelligam

(Ich glaube, um zu verstehen)

Bergziege Offline



Beiträge: 1
Punkte: 4

31.01.2016 19:20
#5 RE: Hörendes Gebet. antworten

Zunächst:
Gott hat uns die Bibel gegeben, in der wir die Antworten auf alle geistliche Fragen finden. Wer direkte Antworten von Gott "erfahren" will, schiebt das Wort Gottes beiseite. Soviel zum Grundsatz!
In der Praxis:
Natürlich frage ich danach, was Gott in einem konkreten Fall demjenigen sagen will und erwarte von IHM, dass ER mich darin führt. Dazu gebrauche ich auch schon Vergleiche/Gleichnisse, um etwas zu verdeutlichen. Aber das "prophetische" Sehen ist etwas anderes, da wird eine Schwelle überschritten, die uns nicht zusteht. Dieses prophetische Sehen ist bei Charismatikern und Pfingstlern unterschiedlich stark ausgeprägt. Dadurch, dass diese Ppersonen sich direkt auf Gott beziehen, sind sie auch unangreifbar; denn wer wollte schon Gott widersprechen. Dabei ist die Aussage: "Dies hat mir Gott gezeigt" höchst fragwürdig. War es wirklich Gott?
Das, was Silvia von ihrer Bekannten berichtet, würde ich nicht in die Kategorie prophetisches Sehen einstufen. Sie bekam ja diese innere Eingebung, den Schwiegersohn zu warnen. Sie hat nicht nach einem prophet. Bild gesucht.

Hans-Otto Offline




Beiträge: 206
Punkte: 422

02.02.2016 07:57
#6 RE: Hörendes Gebet. antworten

....und genau so sehe ich das auch.

Hans-Otto

Credo, ut intelligam

(Ich glaube, um zu verstehen)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Löschung
Erstellt im Forum Mitteilungen von Hans-Otto
0 15.04.2008 13:49
von Hans-Otto • Zugriffe: 527
 Sprung  
Bilder hochladen
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen